Newsletter

herMoney Newsletter

Registrieren Sie sich jetzt zu unserem kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie wieder die neuesten Tipps und Neuigkeiten für Ihr finanzielles Wohlergehen.

Jetzt Finanzwissen sichern

Vorsorgen ja, aber Ihnen fehlt das Geld dafür? Wir haben Ideen, wie Sie leicht den einen oder anderen Hunderter im Monat einsparen.

Inhalt:

Am Jahresanfang ist wieder die Zeit der guten Vorsätze. Einer davon ist womöglich, mehr Geld fürs Alter zurückzulegen. Aber bei vielen stellt sich die Frage: Wie soll das gehen, wenn beileibe kein Cent übrig ist? Wie kann ich schnell viel Geld sparen?

Werbung

Spare in der Zeit, dann hast Du in der Not!

Die Oma-Sprüche wie „Spare in der Zeit, dann hast Du in der Not!“ haben sicher nichts von ihrer Richtigkeit eingebüßt, aber klingen auf keinen Fall sexy. Offenbar neigen wir Menschen dazu, gern jeden Euro auszugeben, der sich in unser Portemonnaie oder auf unser Konto schleicht. Daher sind Sie in durchaus guter Gesellschaft, wenn es Ihnen auch so geht, dass am Ende des Geldes oft noch viel Monat übrig ist.

Mädels, da hilft alles nichts: Ohne Geld zur Seite zu legen, kommen wir finanziell auf keinen grünen Zweig! Die Wahrscheinlichkeit, dass uns ein Lottogewinn oder ein Märchenprinz rettet, ist denkbar gering. Wer kein Geld übrig hat, dem bleiben realistisch gesehen zwei Möglichkeiten: Entweder wir verdienen noch etwas Geld nebenher – z.B. über einen Minijob auf 450-Euro-Basis – oder wir sparen das Geld an anderer Stelle ein!

Es muss nicht zu bösen Einschnitten kommen, wenn wir beim Einkaufen sparen. Mit einer genauen Beobachtung unserer Kauf-Marotten und etwas Nachdenken dürften sich bei den meisten von uns eine ganze Reihe Möglichkeiten eröffnen.

Auch Kleinvieh macht Mist!

Sie denken, dass sich mit einem oder zwei Hundertern keine Reichtümer aufbauen lassen? Eben doch!

Hier ein kleines Rechenbeispiel zur Motivation: Wenn Sie es schaffen, monatlich 200 Euro in einen Fonds-Sparplan anzulegen und der Fonds jährlich nur um sechs Prozent zulegt (das ist bei Aktienfonds über lange Sicht locker zu schaffen), haben Sie

  • nach 10 Jahren einen Betrag von 32.660 Euro angesammelt
  • nach 20 Jahren 91.150 Euro
  • nach 30 Jahren 195.900 Euro

Wenn das kein Ansporn ist! Wie Fonds-Sparpläne funktionieren, erfahren Sie hier.

Sie glauben, dass es schwierig ist, monatlich 200 Euro anzusparen? Nicht jede mag jede Möglichkeit nutzen. Suchen Sie sich daher diejenigen Einspar-Möglichkeiten aus, die Ihnen persönlich am wenigsten wehtun. Und wenn Sie die hier aufgeführten Möglichkeiten durchlesen, fallen Ihnen vielleicht noch ganz andere Ideen ein, wie Sie schnell viel Geld im Haushalt sparen können.

Essen & Trinken mit Plan

  • Nicht jeden Morgen eine Coffee-to-go kaufen, sondern 5 Minuten früher aufstehen und zu Hause einen Kaffee kochen. Ist auch umweltfreundlicher, als jeden Tag einen Becher in den Müll zu werfen.
  • Zu Hause etwas vorbereiten für die Mittagspause, anstatt sich täglich ein belegtes Brötchen oder Junkfood in der Dönerbude zu kaufen. Ist auch gesünder.
  • Einkäufe so planen, dass man Lebensmittel oder Getränke nicht zur Unzeit an der Tankstelle kaufen muss.
  • Den Wochen-Einkauf beim Discounter erledigen. Bei geschickter Auswahl sind die Lebensmittel auch dort von guter Qualität und es gibt sogar Bio-Food!
  • Bei Koch-Faulheit mal mit der Nachbarin sprechen, ob man sich nicht einfach beim Kochen abwechselt. Selbst kochen spart nicht nur viel Geld, sondern ist auch gesünder, als den Pizza-Service kommen zu lassen.
  • Wasser selbst aufsprudeln und Fruchtsäfte durch Wasser ersetzen. Das spart nicht nur Geld, sondern auch die lästige Schlepperei. Dazu schont es die Umwelt und spart ein paar Kilo Zucker im Jahr (ganz nebenbei: 1 Liter Apfel- oder Orangensaft hat 100 Gramm Zucker und 460 Kalorien!).
  • Mischen Sie Ihr Müsli lieber selbst aus Haferflocken, Chia- oder Hanf-Samen, Nüssen, gepufften Amaranth und sonstigen Zutaten. Das spart nicht nur viel Geld, sondern auch viel unsichtbaren Zucker!

Schnell sparen bei Schönheit & Körperpflege

  • Frisörbesuche sind ganz schön teuer! Zugegeben: Sich selbst Strähnchen zu färben, ist schwierig. Aber überlegen Sie, ob Sie Ihren Haaransatz nicht auch mal selbst färben können, anstatt dafür alle paar Wochen zum Frisör zu gehen. Das spart nebenher auch die lästige Vereinbarung von Frisör-Terminen, Zeit und Fahrerei!
  • Sie lassen sich alle paar Wochen die Nägel im Nagelstudio machen und zahlen dafür viel Geld? Vielleicht ist es eine Überlegung wert, diese Gewohnheit zu stoppen und etwas anderes mit den Nägeln zu machen. Lackieren Sie sie selbst oder bringen Sie sie einfach nur mit einer Feile in Form. Auch das kann sehr gepflegt aussehen!
  • Gute Kosmetik ist oft teuer. Manches können Sie selbst mischen, zum Beispiel tut eine Gesichtsmaske aus Quark und Olivenöl auch viel Gutes für die Haut. Wer weiß, ob wir nicht vielleicht sowieso in erster Linie auf Grund der 10-Minuten Relax-Zeit so erholt aussehen?

Wo Sie bei Freizeit & Urlaub viel Geld sparen können

  • Freizeit und Ausgehen muss nicht immer mit hohen Ausgaben zusammenhängen. Organisieren Sie im Sommer ein Picknick im Park, anstatt in ein Restaurant zu gehen.
  • Sie fahren gern einen Tag zum Skilaufen oder ein Wochenende an den See? Bilden Sie Fahrgemeinschaften – das spart nicht nur Geld, sondern erhöht auch den Spaß-Faktor!
  • Reiseveranstalter vermitteln gern den Eindruck, dass es pauschal günstiger ist, als jeden Posten einzeln zu buchen. Das ist aber oft nicht richtig. Stellen Sie Ihre Urlaubsreisen selbst zusammen! Suchen Sie im Internet selbst nach Flügen und tollen Hotels. Allein das Ansehen und Auswählen vermitteln schon eine gehörige Portion Urlaubsfreude!

Technik & Anschaffungen schlau kaufen

  • Ein neues Auto muss her? Überlegen Sie, ob es wirklich ein Neuwagen sein muss oder ob es auch ein gutes gebrauchtes Auto tut. Ein Freund oder eine technikaffine Freundin können bei der Auswahl sicher behilflich sein. So schnell, wie man durch den Kauf eines Neuwagens das Geld verbrennt, lässt es sich kaum verdienen.
  • Vermeiden Sie Technik-Fehlkäufe durch bessere Recherche im Vorfeld! Lesen Sie sich vor dem Kauf Tests und Bewertungen anderer Käufer durch. Wenn Ihnen das nicht liegt, fragen Sie eine Freundin oder einen Freund, ob sie das für Sie tun können. Belohnen Sie diese Person dann mit einem selbst gekochten Abendessen für die Mühe, damit Sie beim nächsten Mal gern wieder fragen dürfen!
  • Nutzen Sie Ihr Handy ein oder zwei Jahre länger, anstatt es jedes Jahr auszutauschen. So viel besser sind die neuen Handys auch nicht. Außerdem entfällt die lästige Einrichtung, die bei jedem neuen Gerät notwendig wird.
  • Lassen Sie eine Freisprechanlage in Ihrem Auto installieren (vielleicht kann das ein Kumpel gegen ein Abendessen machen?). Das spart Strafzettel und Punkte, wenn man beim Telefonieren mit dem Handy im Auto erwischt wird. Außerdem sind Sie dann sicherer unterwegs.

Viel Geld sparen bei Finanzen & Versicherungen

  • Regelmäßig sein Konto zu überziehen, ist die wohl teuerste Art der Geldbeschaffung. Lieber gar nicht in die Überziehung hineinkommen oder mit der Bank einen günstigen Verbraucherkredit aushandeln. Das ist auf jeden Fall besser als dauerhaft im Dispo zu hängen.
  • Behalten Sie die Kosten für Ihre Kontoführung und Ihr Depot im Blick! Auch heute noch bieten einige Banken eine kostenlose Kontoführung an. Die Depotführung ist bei einigen Häusern ebenfalls kostenlos, zum Beispiel wenn ein Fonds-Sparplan eingerichtet ist.
  • Können Sie mit Ihrer Kreditkarte im Urlaub kostenlos Bargeld abheben? Die Konditionen variieren hier stark von Bank zu Bank – vergleichen lohnt sich auf jeden Fall!
  • Nutzen Sie Online-Vergleiche für Ihre Versicherungen! Gute Einspar-Möglichkeiten gibt es beispielsweise bei der Kfz-Versicherung. Unnütze Versicherungen wie Reisegepäck-Versicherungen oder Reise-Rücktrittsversicherungen kündigen Sie am besten sofort oder schließen sie gar nicht erst ab! Lassen Sie sich bei Online-Flug-Buchungen nicht verunsichern, wenn dann wilde Warn-Meldungen erscheinen wie „oh mein Gott, dann tragen Sie ganz alleine das Risiko, wenn Sie Ihren Flug doch stornieren müssen!!!“
  • Zahlen Sie lieber bar statt „Augen zu und Karte durch!“ So behalten Sie einen besseren Überblick über Ihre Finanzen und merken, wenn das Portemonnaie leer ist. Außerdem fühlt es sich eher nach Geldausgeben an, wenn man das Geld abzählt, anstatt seine Karte vorzulegen.

Mehr Einsparpotential für den Alltag

  • Muss die alte Tiefkühltruhe wirklich sein? Sie ist nicht nur ein Stromfresser, sondern oft werden die Lebensmittel alt, weil sie einfach ganz weit nach unten rutschen.
  • Ersetzen Sie alle alten Glühbirnen durch LED-Birnen. Achten Sie außerdem beim Neukauf von Elektrogeräten auf niedrigen Energieverbrauch. Auch wenn die Anschaffungskosten dann eventuell ein wenig höher sind: Langfristig spart das viel Geld. Und Strom wird in der Zukunft sicher nicht günstiger!
  • Sie lesen gern? Leihen Sie Bücher in der städtischen Bibliothek aus, zum Beispiel auch Reiseführer für den nächsten Urlaub. Tipp an Rande: Dort können Sie übrigens auch Tageszeitungen online lesen!
  • Vermeiden Sie Frust- oder Belohnungskäufe! Bei größeren Anschaffungen lieber nochmal eine Nacht darüber schlafen, bevor Sie zuschlagen! Der eine oder andere Nutzlos-Kauf lässt sich auf diese Weise vermeiden.
  • Verkaufen statt wegschmeißen: Gute Klamotten, die Sie aussortieren oder leider doch nie tragen, lassen sich zum Beispiel im lokalen Second-Hand-Laden oder bei Ebay verkaufen. Da kommen schnell 50 Euro im Monat zusammen! Tipp: Designer-Klamotten kann man auch selbst bei Ebay kaufen – muss man ja nicht überall herumerzählen!
  • Sie wechseln gern die Deko? Stellen Sie nicht mehr benötigte Deko-Artikel einfach in die Ebay-Cloud und besorgen Sie sich dort die neue Deko!
  • Sie rauchen? Vielleicht wollen Sie mit dem guten Vorsatz ins neue Jahr starten, weniger zu rauchen oder dieses Laster ganz an den Nagel zu hängen? Das spart nicht nur viel Geld, sondern ist auch gesünder.
  • Mit dem Freund oder einer Freundin zusammenzuziehen, spart massiv Geld, denn die Ausgaben für die Miete werden schlagartig niedriger. Viele Dinge benötigt man nur einmal, wenn man zusammenwohnt. Was Sie beachten sollten, wenn Sie zusammenziehen.

Wer weitere Ideen sucht, kann sich von den „Frugalisten“ inspirieren lassen. Das mögen komische Käuze sein, denn sie sparen radikal möglichst schnell möglichst viel Geld, aber der eine oder andere Ansatz ist interessant und vielleicht auch für „normale“ Menschen umsetzbar.

IconherMoney-Tipp

Sparen mit wenig Geld? Das geht! Und nicht nur das: Weniger Geld auszugeben, muss nicht zwangsweise weniger Lebensfreude bedeuten. Fangen Sie nicht dort an, wo es weh tut, dann macht es keinen Spaß und Sie laufen Gefahr, es am Ende nicht durchzuhalten. Es gibt bestimmt Dinge, bei denen Sie kaum eine Einschränkung Ihrer Lebensqualität verspüren – das ist der beste Anfang! Und vielleicht können Sie sich mit einer Freundin austauschen, wo Sie im Alltag noch schnell viel Geld sparen können. So ist Ihre neue Spar-Offensive vielleicht sogar sehr kommunikativ.

Übrigens: Das Geld, das Sie gespart haben, können Sie für sich arbeiten lassen! Zum Beispiel, indem Sie es in ETFs investieren. Die gibt es übrigens auch in der grünen Variante!

Werbung

Beitrag teilen: