X | Newsletter

herMoney Newsletter

Registrieren Sie sich jetzt zu unserem kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie wieder die neuesten Tipps und Neuigkeiten für Ihr finanzielles Wohlergehen.

Das hatte vor Jahren bereits eine Studie der comdirect Bank zu Tage gebracht. Nun wurden die Ergebnisse durch eine Studie des Flossbach von Storch Research Instituts bestätigt. Danach legen Frauen eine monatliche Sparrate von 100 Euro über einen Zeitraum von 18 Jahren bevorzugt aufs Sparbuch oder Girokonto, nur gut 10 Prozent der Damen würden in Aktien oder Fonds investieren. Bei den Herren verhält es sich umgekehrt! Betrachtet man nun noch das Bildungsniveau, dann zeigt sich: Die Präferenzen von Hochschulabsolvenzen ähnelnn denen der Männer – fast 40 Prozent würden in Aktien und Aktienfonds investieren. Unter den Hauptschulabsolventen liegt der Anteil derjenigen, die Unternehmensbeteiligungen präferieren, weit unter 15 Prozent; mehr als 30 Prozent dagegen ziehen – wie bei den Damen – Sparbuch und Girokonto vor. Die Studie zeigt deutlich: Wer sich nicht auskennt, verzichtet auf Rendite. Dabei ist Geldanlage kein Hexenwerk. Als kleines Warm-up empfehlen wir noch einmal die Tipps zur richtigen Geldanlage. Und bedenken Sie: Die vermeintliche Sicherheit der Spargroschen auf Spar- oder Girokonto kommt Sie teuer zu stehen!

Beitrag teilen: